Chorchronik 2015

Fasching
Am Faschingdienstag trafen wir zu einer besonderen Chorprobe zusammen. Bei Wein, Fruchtsaft und köstlichem Heringssalat sangen wir Scherzlieder aus Muppet-Show und Wetter-Panorama. Pater Clemens steuerte flaumige Faschingskrapfen und destilliertes Obst bei und sang natürlich kräftig mit.
Ostersonntag
osonn15.jpg
osonn15_2.jpg
Am Ostersonntag sang der Chorus Musica Favianis die Choralmesse in F-Dur von Anton Bruckner. In diesem Jugendwerk erkennt man bereits Bruckners harmonisches Können und melodische Vorstellungskraft späterer symphonischer Werke.
Für einen besonderen Höhepunkt sorgte Mag. Birgit Gallasch-Langsteiner als Solistin mit dem Domine Deus von Antonio Vivaldi. Prof. Gerhard Langsteiner, der uns wieder an der Orgel begleitete, beendete die Messe mit einem beschwingten Marsch. Der romantische Ausdruck dieser Messe machte auf die Messbesucher großen Eindruck.
Hörbeispiel:
Fronleichnam
fron15_1.jpg
fron15_2.jpg
In diesem Projekt, der Missa Cantate vom britischen Komponisten Bob Chilcott, tauchten wir in ungewohnte Klangwelten ein. Melodiöse Sätze wechseln mit rhythmisch wirkungsvollen Abschnitten. Das harmonische Spektrum wechselt zwischen traditionellen Klängen und modernen Akkordschichtungen.
Hörbeispiel:
Allerheiligen
Beim Hochamt zu Allerheiligen sang der Chorus Musica Favianis die Missa in G von Giovanni Battista Casali. Dieser Barockkomponist steht in der Tradition der römischen Schule. Auch in dieser Messe sind klare Linienführung im polyphonen Satz und Verständlichkeit in homophonen Abschnitten spür- und hörbar. Unsere Solistin Birgit Gallasch-Langsteiner trug mit einem Solo von G.F. Händel wesentlich zur Feierlichkeit dieser Aufführung bei.
Wir bedanken uns bei Pater Clemens für die Labung mit hochprozentig gefüllten Kugeln eines Namensvetters des Komponisten.
Stefanitag
st2015_1.jpgAm 26.12. sangen wir die Messe für vier Stimmen und Orgel op. 4 von Joseph Callaerts. Diese Messe ist bestimmt von romantischem Ausdruck mit starken dynamischen Gegensätzen und schlichter Harmonik, die Orgelstimme ist dabei ein bestimmendes Element. Gerhard Langsteiner meisterte den anspruchsvollen Orgelpart mit Bravour.
Hörbeispiel:
  • chronik/2015.txt
  • Zuletzt geändert: vor 10 Monaten
  • von admin